Über mich

Steckbrief

1968 bin ich geboren und habe mal hier und mal da gewohnt. Von der Reiterstadt Verden über Hellwege – in der Nähe von Sottrum
(Hier ist auch das berühmte Gestüt „Stiftung Fährhof“ beheimatet. Weiter in Richtung Bremen um anschließend wieder nach Verden zu ziehen.

Letztendlich bin ich mit meiner Familie in dem 2300 Seelen-Ort Bücken (Ja, Bücken gibt es wirklich, nicht Ducken) gezogen um endlich im Eigenheim das Leben zu genießen und nicht das Leben des Vermieters genießen zu lassen.

Als kleiner Bub habe ich schon viel Handwerkliches gemacht, was man halt als kleiner Junge so macht. Fahrräder bauen und reparieren, Baumhäuser und Wurzelbehausungen bauen und natürlich meine Eltern an den Rand des Wahnsinns treiben 🙂

Eines meiner größten Steckenpferde ist und bleibt das Bauen mit Lego. Heute allerdings mehr aus dem technischen Bereich. Ich baue am liebsten Karussells, Maschinen, etc., da das auch funktionieren muss. Ich habe sozusagen meine ersten Konstruktiven Gedanken gehegt, als Legosteine in Deutschland herauskamen.
Hier am besten auch einmal einen Blick auf meine Hobbys werfen. Meine ersten Modelle waren u.a. Nr.379 und Nr.760.

Kurz gesagt, liegt mir das technische Gestalten, sowie die handwerkliche Ausführung dieser Gestaltung.

Nachdem ich nun 10 lange Jahre die Schulbank gedrückt habe, ging ich nun endlich, nach einem erfolgreichen Realschulabschluss  ins Berufsleben.
Was sollte ich anderes Lernen als etwas technisches?
Natürlich Maschinenschlosser (heute heißt das „Industriemechaniker Fachrichtung Maschinen und Systemtechnik“)

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, ein halbes Jahr früher, wegen sehr guter beruflicher und schulischer Leistung blieb ich noch dort bis zum Konkurs der Firma (ganz ehrlich, das war nicht meine Schuld).
Hier habe ich die Baugruppe, die ich hauptsächlich montiert habe selber gezeichnet. Die Zeichnungen der Baugruppe hatte ich noch von Hand gezeichnet, da CAD noch kein Begriff war. Ich habe dies in meiner Freizeit gemacht, da es mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Ab jetzt könnte man den Eindruck erwecken, ich wäre ein Job-Hopper, da ich nie wirklich lange an einem Arbeitsplatz gewesen bin.
Was soll ich dazu sagen: „Wer zuletzt kommt, geht zuerst“, wenn die Arbeit knapper wird.

Nach einer 1-jährigen Selbständigkeit im Bereich Gartenplanung und -gestaltung habe ich letztendlich einen
Arbeitsplatz als CNC-Programmierer und -fräser bekommen.
In Rekordzeit habe ich mich in diese Materie eingearbeitet und habe mich weitergebildet in der CAM-Programmierung.
Heute bin ich in der Lage komplexeste Konturen zu programmieren, sowohl unter CAM, als auch mit  – Achtung Fachbegriffe – FK-Steuerung und Q-Parameterprogrammierung.
Zurecht bin ich darauf stolz, da ich mir diese Kenntnisse zu 95% selber beigebracht habe.

Im gegenseitigen Einvernehmen trennte ich mich von der Firma nach 5 Jahren, da der Zerspanungsbereich abgebaut wurde und landete in einer anderen Firma, wo ich meine Kenntnisse im Bereich Fräsen leider nicht zu 100% anbringen konnte.
Ich war hier eigentlich so etwas wie ein Springer, da man mich in fast jedem Bereich einsetzen konnte
(Die Lohnabrechnungen habe ich allerdings nicht selber gemacht).

Letztendlich bin ich jetzt in einem modernen Zerspanungsbetrieb in Martfeld gelandet. Hier bin ich seit fast 12 Jahren tätig (seit Mai 2007)

Hier konnte ich aber meine konstruktiven Fähigkeiten ausschöpfen und brachte dort viele gute Ideen für die Konstruktion ein.
Diese Fähigkeiten brachte ich mir zu 100% selber bei. Mithilfe von Fachbüchern für den Bereich Konstruktion und CAD war dieses eine Hürde,
die ich zu nehmen wusste. Auch heute noch lerne ich ständig dazu und konnte durch mein selbst angelerntes Wissen vielen Leuten, auch Dipl.Ingenieuren u.ä.  bei einer Herausforderung (Probleme gibt es nicht) helfen.


Ein besonderer Dank gilt hier auch den Leuten vom weltbesten CAD-Forum auf www.cad.de, die durch Ihr Wissen und ihre Kompetenz mein Wissen bereicherten und denen ich auch zum Teil durch mein Wissen weiterhelfen konnte.

Im Moment habe ich etwas Zeit, auch andere Dinge zu lernen.
Ich versuche mich in Excel-VBA, Access Datenbank-Programmierung, Photoshop und einige andere.

Auch in Sachen Internet habe ich mittlerweile einiges dazu gelernt. HTML stellt für mich schon lange keine Herausforderung mehr dar.
Ich habe meine Kenntnisse ein wenig erweitert und verstehe jetzt auch JavaScript und PHP recht gut.

Ich mache auch sehr gerne Musik am Keyboard, Schlagzeug und PC, mangels Zeit habe ich dieses Hobby aber leider etwas vernachlässigt.

Jedoch steht bei mir an aller erster Stelle die Familie, die mich liebt und schätzt, genauso, wie ich bin.

Ich lerne gerne und ständig dazu, leider sind mir hier manchmal die Hände gebunden was das Zeitliche sowie die Möglichkeiten anbelangt. Auch den einen oder anderen Bremser habe ich hier schon kennen lernen müssen.

Zitat:

Am Ende stellt sich die Frage

„Was hast Du aus Deinem Leben gemacht?“
Was Du dann wünscht, getan zu haben…

…das tue jetzt

Erasmus von Rotterdam

History

Am 14.09.2006 entsteht der Name Coolplace unter http://phpbb3.com als Forum http://coolplace.phpbb3.com oder www.coolplace.de.vu Im Oktober 2006 entstand www.coolplace.de.tl, vorerst noch kein Inhalt.

1.November 2006 Modstatus http://forum.phpbb3.com

Erste Beitrag, erste Hilfe im Forum von Homepage-Baukasten 4.11.2006: http://www.homepage-baukasten.de/forum/viewtopic.php?t=11878 Ab diesem Zeitpunkt wurde die Homepage www.coolplace.de.tl permanent aufgebaut.

Dezember 2006 – Erstes eigenständiges Design, welches nicht mehr an den Baukasten erinnert.

3.Januar 2007 Mod-Status Homepage-Baukasten

Februar 2007 Einbau der Klassen in den Designs Iceblue, Butterfly und Red zusammen mit Benjamin Lochmann, dem Inhaber von Homepage-Baukasten

Oktober 2007 http://coolplace.phpbb3.com ist gelöscht, da das Projekt phpbb3.com aufgelöst wurde. Über 8000 Beiträge

Mehrere Versuche mit Foren zum Thema in der Zeit von Oktober 2007 bis Juli 2009. Keines der Foren ist noch aktiv.

Letzter und 13311. (14111.) Beitrag am 27.07.2009: http://www.homepage-baukasten.de/forum/viewtopic.php?p=554884 Durch einen Forencrash wurden ca. 800 Beiträge gelöscht

27.07.2009 Löschung des Accounts und des Mod-Status www.coolplace.de.tl wegen angeblicher Löschung von Forenbeiträgen.

Seit 8.08.2009 entsteht coolplace v2 vorerst unter www.coolplace.comflexx.de

11.08.2009 Neue Domain http://www.coolplace.cc

27.08.2009 Leichte Veränderung am Design:

7.10.2009 hat es die webme GmbH endlich geschafft, seinen Forderungen nachzugeben und seine Daten gelöscht. Endlich wurde auch zugegeben, dass er nichts an Beiträgen gelöscht habe. Ich sehe das nicht als Sieg gegen webme, sondern als Aufklärung und Gerechtigkeit. Dieses Thema ist geklärt und ich habe auch wieder ein gutes Verhältnis zu webme und vor allem zu Benjamin Lochmann.

Seitdem habe ich meine Homepage weiterhin zum Thema Webdesign gestaltet. Seit Anfang 2017 habe ich die Homepage deaktiviert und erstmal brach liegen lassen, da ich an einem neuen Konzept gearbeitet habe.

Jetzt im Februar 2019 starte ich neu mit unterschiedlichen Inhalten und wie ich hoffe „coolen“ Beiträgen für Euch.


Hier noch eine Stimme eines ebenfalls ehemaligen Supporters des Homepage-Baukastens (success4you)

Coolplace ist ein ehemaliger Moderator im HPBK gewesen. Viele misteriöse Umstände haben den Forenältesten dazu bewegt, seinen Modstatus abzugeben. Vielleicht sollte man eher sagen, er wurde im Endeffekt entnannt, da es vermutlich einige nicht gerne gesehen haben, dass der Mod mit der längsten „Dienstzeit“ so sang und klanglos geht. Also wurde noch ein wenig von Seiten der Administration und der Geschäftsführung gemauschelt, um einen nicht so ehrenvollen Abgang zu schaffen.

Coolplace ließ das aber nicht auf sich sitzen und so entstand der legendere Klartext Das Ende der Geschichte war, dass sich die Administration des HPBK für die offensichtlichen Lügen offiziell im Forum entschuldigt hat. Da es dafür keinen Thread mehr gibt, gibt es noch Screenshots bei Coolplace im Klartext

Coolplace war Mitglied in einem sogenannten Ebay-Club, die sogenannte Community dort. Leider hat es diesen Club zerschlagen und er hat versucht, etwas kostenloses zu finden für den Rest aus dem Club, der noch geblieben ist (Vorweg: Der Club ist jetzt leider doch zerschlagen) Nun hat er über Suchmaschinen nach einem kostenlosen Forum gesucht und ist auf das Forum phpbb3 gestossen, was ebenfalls dem Benjamin Lochmann gehört. Er hat nach einen Namen gesucht, der sich einprägt. Etwas cooles sollte es sein, ein Platz für alle. So ist der „Coole Platz“ entstanden, eben „Coolplace“.

Auch er hat dort im Forum nach antworten gesucht und die einzig wirklich guten Antworten kamen von „Fritz“ (Ja, der selbe Fritz wie im HPBK). Also hat er sich selber mit der Materie befasst und wurde mehr oder weniger ein Profi in Sachen PHPBB3. Für alle Anderen hat er dann eine Art FAQ geschrieben oder eher eine Anleitung, die helfen soll, die Bedienung des Forums zu verstehen.

So ist Fritz auf ihn aufmerksam geworden und schrieb ihn dann per PN einfach mal an, ob er Interesse hätte, Moderation im Hilfe-Forum zu übernehmen. Er sagte zu und wurde dort Moderator.

Was hat das jetzt mit dem HPBK zu tun?

Nun, vor seiner Moderatoren-Zeit hatte er von weiteren Projekten von Benjamin Lochmann gehört, unter Anderem dem Homepage-Baukasten. Er hat sich das angeschaut und hat auch hier gleich seinen Namen gesichert. , in erster Linie hatte ihn der Bilderspeicher interessiert

Nichts desto trotz hat er dann irgendwann eine Seite aufgebaut, obwohl er das persönlich nicht so spannend fand, da er als Webdesigner das Erstellen mit HTML und CSS vorgezogen hat. So nach und nach hat er dann die Seiten mit mehr oder weniger sinnvollem Inhalt aufgefüllt. Das war aber alles noch nicht soooo befriedigend, da die Seiten im Großen und Ganzen alle gleich aussahen. So hat er dann angefangen, den Quelltext zu studieren und zu probieren und ihm sind, trotz der Anfangs wenigen Klassen einige spezielle Designs bereits gelungen. Meistens allerdings sehr kompliziert und über Umwege ^^ Aber es war eine Seite, die sich von allen Anderen abhob, und das war sein Ziel.

Er hat mehr aus Langeweile mal ein wenig im Forum gestöbert und Fragen gesehen, deren Antwort für ihn mittlerweile logisch waren. So hat er angefangen, Fragen zu beantworten und das von Anfang an. Oft habe er dann leider einen Endlosthread gestartet, da er ja selber auch noch nicht alles wusste und die Lösung lange nicht so einfach waren wie heutzutage. Eines Tages, er hatte mittlerweile ICQ installiert (hatte er eigentlich immer gehasst ^^), hatte Wolle, damals noch BMW-Freunde-NF heute 24939 ihn angeschrieben, um mit ihm in Kontakt zu treten. BMW-Freunde-NF hat einen großen Teil dazu beigetragen, dass Coolplace mit ins Team gekommen ist.

Irgendwann hat Fritz (Ja, immer noch derselbe) Coolplace angeschrieben, ob er auch dort im Forum die Moderation übernehmen würde, obwohl er bereits zeitlich so viel im anderen Forum geleistet hatte.

Auch hier sagte er zu, da es ihm Spaß macht, wenn es seine Zeit zulässt, zu helfen.

Durch seinen Kontakt mit Benjamin Lochmann, ist es ihm gelungen, weitere Klassen im Design Iceblue, Red und Butterfly einzubauen, ohne die der Baukasten, wie er heute zu beeinflussen ist nicht gewesen wäre. Viele Klassen hat er sogar selber eingebaut. Dank Treo gibt es jetzt auch ein Design, das sich fast komplett beeinflussen lässt – Das CSS-Design.

Von Blochmann haben die Moderatoren (Mods) immer alles erfahren, was sie brauchten, damit die User informiert werden konnten. Nun kam eine lange Zeit, wo die Mods nichts mehr erfahren haben. Die Admins und Techniker kamen und gingen. Fritz, Treo und Solme, alle weg und die Mods hatten immer noch keine Informationen bekommen. Einige Modwechsel hat Coolplace miterlebt, aber alles ging normal von statten. Der beliebte Techniker Treo ist gegangen, ohne ein Wort ohne Info, was wirklich gewesen ist. Blochmann hat sich dann offiziell bei den Mods verabschiedet, allerdings ohne einen genauen Grund zu nennen. Fritz ist vorher schon gegangen, den wahren Grund haben die Mods aber nie erfahren. Dann haben die Mods zeitweise Solme als Ansprechpartner bekommen, aber auch da waren die Infos nur dürftig. Als auch er sang und klanglos verschwunden war, gab es lange Zeit nicht eine Information mehr.

Erst als community-de erschien, sollte es besser werden, aber auch da waren die Infos anfangs noch rar. Bis dann die User magic-121, tanjaswebsite, stym, yvonnestestpage und gwc gegangen worden sind. Plötzlich haben die Mods Informationen erhalten, support-de hat sich mit Informationen nach außen gewagt, yonggi hat sich gemeldet und die Mods mit Informationen versorgt. Und die Mods haben sich richtig gefreut, als gnah als Technik-Chef auch was von sich hören ließ (Seine Lebensgefährtin stubsiii hatte ja vorher schon ihren Modstatus erhalten.

Dann kam der sogenannte „webme-Thread“, wo stubsiii sich schon voll ins Zeug gelegt hatte und User bannte und löschen ließ. Die alteingesessenen Moderatoren sollten die „Störenfriede“ zur Ruhe bringen, was den Mods schwerfiel, da sie Supporter sind. Aber im Großen und Ganzen hätten sie es auch geschafft, allerdings ohne gleich alles zu sperren und zu löschen. Dieses harte Vorgehen, vor allem auch im „Werbethread“ von stubsiii und vor allem gnah hatte Coolplace sauer aufgestossen und er hat sich intern kritisch zu diesem Vorgehen geäußert. Leider wurde alles nieder diskutiert. Letztendlich hat er den Entschluss gefasst, freiwillig als Mod zurückzutreten.

Ihm wurde einiges von Seiten der Administration angekreidet, was im Nachhinein aber von Gnah offiziell zurückgezogen wurde. Durch dieses Vorgehen der Administration wurden sämtliche Seiten von Coolplace gelöscht und aus Angst wurde es ihm nicht mehr erlaubt, sich im Forum zu melden. Aus diesem Gewitter von Lügen ist dann seine hervorragende Homepage http://www.coolplace.cc entstanden.